Weinanbaugebiete: Elsass

Die gesamte Weinanbaufläche im Elsaß beträgt weniger als 14.000 Hektar. Dies ist ein 100 km langer und 3 bis 5 km schmaler Streifen am Osthang der Vogesen. Die meisten Weinberge befinden sich auf einer Höhe von 200 bis 400 Metern und genießen ein warmes und sonniges Klima mit weniger als 500 mm Niederschlag pro Jahr.
Im Elsaß werden fast ausschließlich Weißweine erzeugt. Nur 5% der Jahresproduktion (ca. 150 Mio. Flaschen) sind Rosé- oder Rotweine.
Seit 1962 hat das Elsaß das Recht seine besten Weine mit dem A.O.C.-Siegel (die höchste Stufe der Qualitätsweine in Frankreich) zu kennzeichnen. 1975 folgte die Appellation "Alsace Grand Cru" - eine Ehre, die nur wenige Weinanbaugebiete im Land haben. Dies bringt strenge Qualitätskontrollen, Begrenzung der Anbauflächen und Festlegung der zugelassenen Rebsorten mit sich. Im Elsaß sind folgende Rebsorten zugelassen:

  • Chasselas (Gutedel)
  • Gewürztraminer
  • Klevner
  • Muskat (Muscat)
  • Pinot
  • Riesling
  • Sylvaner
  • Tokay Pinot Gris

Die Weine, die aus diesen Rebsorten produziert werden, sind meist trocken und fruchtig. Anders als im Bordeaux-Gebiet werden fast alle elsäßischen Weine aus einer einzigen Rebsorte erzeugt. Eine Ausnahme bilden der Edelzwicker und der Crémant d'Alsace.

Tags: 

Terminkalender

S M D M D F S
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 
 
 

Ferienhäuser

Hotels in Frankreich