Vorschulerziehung

Die Vorschulerziehung in Frankreich wird in den écoles maternelles ausgeübt.

Die französische écoles maternelles gehen auf den selben Ursprung zurück wie die deutschen Kindergärten. Sie entwickelten sich aus den écoles à tricoter, die der Steintalpfarrer Oberlin in den Vogesen im Jahre 1770 gründete.

Im heutigen Frankreich gibt es sowohl öffentliche Vorschulen, als auch private Vorschulen. Mehr als 95 % aller écoles maternelles sind öffentlich. Sie sind für jedes Kind frei zugänglich und kostenlos für die Eltern. Jede Gemeinde, in der mindestens vier Familien den Besuch einer école maternelle für ihr Kind anstreben, sollte eine école maternelle oder eine Vorschulklasse innerhalb der Grundschule besitzen. Die öffentlichen écoles maternelles richten ihre Tätigkeit nach der geltenden Gesetzgebung.

Die école maternelle ist juristisch gesehen freiwillig. Jedoch werden bestimmte Kompetenzen, die dort erworben werden, beim späteren Besuch der Grundschule vorausgesetzt. Aus diesem Grund wird die école maternelle praktisch von allen Kindern ab 3 Jahren genutzt.

Tags: 

Terminkalender

S M D M D F S
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 

Ferienhäuser

Hotels in Frankreich