Verb

Das Verb ist wahrscheinlich die wichtigste Wortart. Sie kann eine Handlung, einen Zustand, ein Geschehen oder ein Gefühl ausdrucken.

Verben verändern ihre Form nach:

  • Person
  • Zahl
  • Modus (Aussageweise)
  • Zeit
  • Handlungsart

Die Formveränderung der Verben nach diesen Merkmalen heißt Konjugation.

Nicht alle Verben verändern ihre Form auf die gleiche Weise.

Im Französischen kann man Verben nach ihrer Konjugationsart in 3 Gruppen unterteilen.

I. Gruppe: Verben mit der Endung -er im Infinitiv: parler, tomber, travailler, fermer und andere.
Außnahmen: aller, envoyer

II. Gruppe: Zu dieser Gruppe gehören die meisten Verben mit der Endung -ir im Infinitiv: finir, remplir, choisir, bâtir, réfléchir und andere. Da auch einige Verben der III. Gruppe diese Endung haben (zum Beispiel venir), muss man unbedingt die erste Person des Plurals beachten. Die Verben der II. Gruppe haben hier das Suffix -iss-.

III. Gruppe: Zu dieser Gruppe gehören alle anderen Verben. Sie können im Infinitiv die folgenden Endungen haben: -ir, -re, -oirpartir, devoir, faire, dire und andere. Eine besondere Rolle spielen die Hilfsverben avoir und être.

Neben der Konjugationsart ist ebenfalls die Unterteilung nach den transitiven und intransitiven Verben wichtig. Transitive Verben können ein Akkusativobjekt haben, intransitive Verben können dagegen kein Akkusativobjekt haben.

Marie mange une soupe (manger – v.t.)
Michel marche (marcher – v.i.)

 

Tags: 

Terminkalender

S M D M D F S
 
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 
 
 
 
 

Ferienhäuser

Hotels in Frankreich