Religion

Über die religiösen Vorstellungen der Urbevölkerung Frankreichs ist weitgehend nichts bekannt. Die archäologischen Funde aus der vorgeschichtlichen Periode (Höhlenmalereien oder Megalithen) erlauben nur Hypothesen und geben keine Antworten.

Die ersten gesicherten (obwohl unvollständigen) Zeugnisse über den Glauben findet man erst mit der Besiedlung des Territoriums durch die Kelten. Die keltische Religion wies einen polymorphem Charakter auf: Außer den allgemeinen Göttern für alle Stämme (Teutates, Lug, die große Göttin...), wurden auch Quellen, Seen oder Bäume verehrt. Eine besondere Rolle spielten die Druiden, die den Gottesdienst versahen. Zugleich waren sie auch Lehrer, Ärzte, Richter, Diplomaten usw. Da die Druiden aus ganz Gallien sich regelmäßig trafen, trugen sie zum kulturellen Austausch der unterschiedlichen Stämme und zur Bildung des nationalen Bewusstseins bei.

Während der gallo-römischen Epoche verbreitete sich der römische Glaube zunächst bei den führenden Schichten der Kelten. Obwohl die Römer selbst mehrere Götter hatten und fremde Religionen tolerierten, wurde der keltische Glaube von den Römern als barbarisch angesehen und für die römischen Bürger verboten.

Nachdem das Christentum sich im Lande verbreitete, verschwand der alte keltische Glaube als Religion. Mit der Zeit erwies er sich als weniger tolerant. Im Mittelalter wurden Andersdenkende gnadenlos bekämpft, außerhalb (Kreuzzüge) und innerhalb (Katharer-Verfolgung, Inquisition) der nationalen Grenzen, sowie unter den unterschiedlichen Glaubensrichtungen innerhalb des Christentums (Religionskriege). Andererseits waren die kirchlichen Einrichtungen fast die einzigen Quellen und Förderer der kulturellen Entwicklung.

Die französische Revolution begrenzte spürbar den Einflussbereich der Kirche und vollzog eine klare Trennung zwischen Religion und Staat. Leider fielen diesem Kampf sehr viele Meisterwerke der Sakralkunst zum Opfer.

Heute existieren in Frankreich mehrere Glaubensgemeinschaften nebeneinander:

Katholiken 47 Mio. (81%)
Moslems 4 Mio. (7%)
Protestanten 0,95 Mio. (1,6%)
Juden 0,75 Mio. (1,3%)
Buddhisten 0,4 Mio. (0,68%)
Orthodoxe 0,2 Mio. (0,34%)
Andere 4,7 Mio. (8%)

Tags: 

Terminkalender

S M D M D F S
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 

Ferienhäuser

Hotels in Frankreich