Neustrien

Neustrien bezeichnet, im Gegensatz zu Austrasien, den nord-westlichen Teil des Frankenreiches mit der ersten Hauptstadt Soissons und später Paris. Neustrien entstand im Jahre 511 in Folge der Reichsteilung nach dem Tod von Chlodwig I. zwischen seinen Söhnen und existierte bis zum Jahre 751, als der letzte König aus der Dynastie der Merowinger Childerich III. abdankte. Unter den Merowingern, die ihr Reich zwischen den Erben ständig aufteilten, bildete Neustrien oft einen gemeinsamen Herrschaftsbereich mit Austrasien oder Burgund. Die nachfolgende Dynastie der Karolinger vereinte das gesamte Frankenreich und, obwohl das Reich noch mehreren Aufteilungen unterzogen wurde, wurde die Bezeichnung Neustrien für die westlichen Gebiete des Königreichs verwendet.

Die Herrscher von Neustrien waren

Chlothar II.
Dagobert I.
Chlodwig II.
Chlothar III.
Theuderich III.
Childerich II.
Theuderich III.
Chlodwig IV.
Childebert III.
Dagobert III.
Chilperich II.
Theuderich IV.
Karl Martell
Pippin III.
Childerich III.

 

Tags: 

Terminkalender

S M D M D F S
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 

Ferienhäuser

Hotels in Frankreich