Libération

Libération zählt mit 142198 verkauften Exemplaren zu den größten französischen Tageszeitungen, ohne jedoch das internationale Renommee von Le Monde oder Le Figaro zu erreichen.

Libération wurde im April 1973 von Jean-Paul Sartre als politisch links orientierte Zeitung gegründet. Ihre ideologischen Wurzeln lagen in den Studentenrevolten im Jahre 1968, an denen sich auch viele Journalisten beteiligten, u.a. Serge July, Philippe Gavi, Jean-Paul Sartre, Jean-Claude Vernier und Jean-René Huleu, die im Januar 1973 eine Eröffnungspressekonferenz abhielten und das Konzept eines politischen antibürgerlichen Kampfblattes vorstellten.

Im Laufe der Zeit kristallisierten sich jedoch zwei unterschiedliche Tendenzen innerhalb der Redaktion heraus. Ein Teil der Journalisten hielt an der Idee einer unabhängigen Linkszeitung fest, während der andere die Entwicklung zu einem Presseorgan, das offen für eine breite Leserschicht ist, anstrebte. Dieser interne Kampf und finanzielle Schwierigkeiten führten zur Einstellung der Publikation im Februar 1981.

Drei Monate später erscheint wieder eine Zeitung mit dem Titel Libération, die jedoch mit der ehemaligen Ausgabe nichts gemein hat. Serge July gründete mit einer kleinen Gruppe von Journalisten der alten Libération eine neue Zeitung mit solider finanzieller Grundlage und allgemeinen und politischen Inhalten in moderner Aufmachung, die schnell in dem bereits etablierten Markt ihren Platz fand. Serge July wählte ein klassisches Verwaltungsmodell und hob die bisherige Lohngleichheit unter den Journalisten auf. Seit dem 6. Februar 1982 wurden auch kommerzielle Werbeanzeigen als zusätzliche Einnahmequelle zugelassen. Diese Strategie zeigte Erfolg, da die Leserschaft der Libération (jung, dynamisch, höhere Schulausbildung, gehobene Mittelschicht) eine wichtige Zielgruppe für zahlreiche Unternehmer darstellt.

Heute scheint die finanzielle Situation der Zeitung gesichert zu sein. Der Milliardär Edouard de Rothschild hat im Januar 2005 20 Mio Euro eingebracht und besitzt 39% der Aktien. 10% der Aktien sind im Besitz des Förderkreises „Freunde der Libération“. Das beachtliche Paket von 18,5% ist in den Händen der Mitarbeiter und nur ca. ein Drittel der Aktien ist auf unterschiedliche Investoren verteilt.

Tags: 

Terminkalender

S M D M D F S
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 

Ferienhäuser

Hotels in Frankreich