Le Monde

frz. Tageszeitung.
 
Le Monde ist wahrscheinlich die bekannteste französische Tageszeitung. Sie wurde gleich nach dem 2. Weltkrieg durch den ehemaligen Le Temps Redakteur Hubert Beuve-Méry auf Initiative von Charles de Gaulle gegründet. Die Zeitung übernahm im Jahre 1944 außer dem Gebäude samt Ausstattung auch den größten Teil der Journalisten und das Erscheinungsbild der nach dem Krieg verbotenen Zeitung Le Temps, die Le Monde auch ihre Leserschaft vererbte. Sehr schnell jedoch entfernte sich Le Monde von der regierungstreuen Linie ihres Vorgängers und vertrat oft eine von Politik und Wirtschaft unabhängige Meinung, was der Zeitung große Sympathien aus linksliberalen Kreisen sicherte.

Mit ihrem komplizierten (oft an Snobismus grenzenden) Erzählstil sprach Le Monde viele Intellektuelle an. Sehr gut verkaufte sich auch der ehrlich gemeinte Anspruch auf Objektivität: die redaktionellen Texte wurden oft von zwei Kommentaren begleitet, die unterschiedliche Meinungen vertraten. Dazu kamen sehr gut recherchierte Informationen und eine umfassende Berichterstattung.

Außerdem fand Le Monde eine Marktnische, indem die Zeitung erst am frühen Nachmittag erscheint. So kann sie:

1. Die Informationen präsentieren, die zu spät für anderen Zeitungen ankommen;
2. Direkt in das politische Geschehen des Tages eingreifen.

Die gute Arbeit machte sich auch in der steigenden Auflage der Zeitung bemerkbar. Nach einer Umstrukturierung im Jahre 1995 ist es Le Monde gelungen, ihre Auflage nicht nur zu stabilisieren, sondern auch (im Gegensatz zu den anderen großen Tageszeitungen Le Figaro und Libération) zu erhöhen. Jedoch konnten nach 2002 sinkende Verkaufszahlen beobachtet werden und die Redaktion entschloss sich ab dem 7. November 2005 Le Monde in einer neuen Aufmachung erscheinen zu lassen, die in krassem Gegensatz zum bisherigen kargen Erscheinungsbild steht. Durch eine Auflockerung der Aufmachung, einer Vereinfachung der Sprache, einer Hierarchisierung der Informationen und einer verbreiteten Verwendung von Farbfotos und Schaubildern verspricht sich der derzeitige Herausgeber Jean-Marie Colombani steigende Verkaufszahlen, die im Jahre 2005 bei 372.310 verkauften Exemplaren lagen.

Tags: 

Terminkalender

S M D M D F S
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 
 
 

Ferienhäuser

Hotels in Frankreich