Geografie: Regionale Naturparks

Der Begriff "Parc Naturel Régional" entspricht in groben Zügen dem deutschen "Naturschutzgebiet". Die Zielsetzung dieser Initiative in Frankreich schließt jedoch, außer der Bewahrung des ökologischen Systems, auch die wirtschaftliche Förderung von ländlichen Gebieten ein.
 
Die Gründung der Regionalen Naturparks erfolgte Ende der 60 er Jahre per Erlass von Generall de Gaulle. Ein strenge Gesetzgebung unterstützt die lokalen Maßnahmen für den Erhalt außergewöhnlicher Naturräume und der traditionnellen Kultur.

Inzwischen zählt man in Frankreich (einschließlich Überseegebiete) 51 Regionalparks:

Armorique, Avesnois, Ballons des Vosges, Boucles de la Seine normande, Brenne, Brière, Camargue, Caps et Marais d'Opale, Causses du Quercy, Chartreuse, Corse, Forêt d'Orient, Gâtinais Français, Grands Causses, Guyane, Haut-Jura, Haut-Languedoc, Haute-Vallée de Chevreuse, Landes de Gascogne, Livradois-Forez, Loire Anjou Touraine, Lorraine, Luberon, Marais du Cotentin et du Bessin, Martinique, Massif des Bauges, Montagne de Reims, Monts d'Ardèche, Morvan, Normandie-Maine, Perche, Périgord Limousin, Pilat, Plaine de la Scarpe et de l'Escaut, Queyras, Vercors, Verdon, Vexin français, Volcans d'Auvergne, Vosges du Nord

Mehr Info: http://www.parcs-naturels-regionaux.fr

 

Terminkalender

S M D M D F S
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 

Ferienhäuser

Hotels in Frankreich