Gartempe

Die Gartempe ist ein linker Nebenfluss der Creuse. Sie entspringt im Zentralmassiv auf dem Gebiet der Gemeinde Peyrabout und mündet nach 205 Kilometer bei La Roche-Posay in die Creuse. Auf diesem Weg durchfließt sie die beiden Regionen Poitou-Charentes und Limousin, vorbei an den Städten Saint-Bonnet-de-Bellac, Yzeures-sur-Creuse, Montmorillon, Saint-Savin und Vicq-sur-Gartempe.
 
Die Gartempe wird in letzter Zeit touristisch für den Kanusport genutzt. Besonders reizvoll ist der Bereich um den Teufelsfelsen bei Lathus-Saint-Rémy. Außerdem ist die Gartempe bei Anglern sehr beliebt. Für kulturell interessierte bietet das Tal der Gartempe zwischen Montmorillon und Saint-Savin einige eindrucksvolle Kirchen und Kapellen mit einzigartigen Wandmalereien: die Abteikirche Saint-Savin sur Gartempe, die Kirche Saint-Germain d’Auxerre in Saint-Germain, die Kirche Notre-Dame von Antigny, die Kirche Notre-Dame und die Kapelle Saint-Laurent in Montmorillon, die Kirche Saint-Divitien in Saulgé.

Tags: 

Tickets

Hotels in Frankreich

Anzeige