Centre: Wirtschaft

Mit 50,55 Milliarden Euro Bruttoinlandsprodukt liegt Centre im regionalen Vergleich auf dem 9. Platz. Die aktive Bevölkerung der Region Centre (1,1 Mio) arbeitet mit 65,2% überwiegend im Dienstleistungssektor, 30,2% arbeiten in der Industrie und 4,6% sind in der Landwirtschaft beschäftigt. Die Arbeitslosenquote (7,5%) liegt unter dem nationalen Durchschnitt.
 
Dank mehrerer landwirtschaftlicher Erzeugnisse (Weizen u.a.) ist die Region nicht nur in Frankreich selbst, sondern auch in der Europäischen Union führend. Mit dem Anbau von Ölpflanzen liegt Centre am 1. Platz im nationalen Vergleich. Auch die Baumzucht und der Weinanbau spielen eine wichtige Rolle in der Region. 60% der regionalen Oberfläche wird landwirtschaftlich genutzt.

Mitte des 20. Jh.s entwickelte sich die Industrie in der Region Centre sprunghaft. Durch die Nähe zu Paris und den vielfältigen Industriezweigen konnte sich die Region gut behaupten. Sowohl die traditionellen Zweige wie Bekleidung und Porzellan, als auch die modernen (Elektronik, Automobilindustrie...) sind Bestandteil der industriellen Landschaft der Region. Besonders wichtig ist die Atomkraftindustrie mit mehreren Werken an der Loire.

Die gleiche Entwicklung ist auf dem Gebiet des Dienstleistungssektors zu verzeichnen. Er konzentriert sich vor allem in den großen Städten der Region. Orléans ist Sitz der wichtigsten Banken, Versicherungen und des Großhandels. Tours dagegen hat sich auf das Gesundheitswesen und die Forschung spezialisiert. Zahlreiche touristische Betriebe profitieren von der Anziehungskraft der Loireschlösser.

Terminkalender

S M D M D F S
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 

Ferienhäuser

Hotels in Frankreich