Centre: Geografie

Die Region Centre liegt südlich von Paris im Zentrum Frankreichs. Mit einer Fläche von 39 151 Quadratkilometer ist sie die viertgrößte französische Region.
Sie grenzt

Die Region liegt im Süden des Pariser Beckens. Die hügelige Landschaft erreicht selten eine Höhe von 200 Metern. Der Boden besteht vor allem aus kalkhaltigem Gestein. Die Gebiete um Orléans sind dicht bewaldet und zählen zu den berühmtesten Wäldern in ganz Frankreich. Die Naturlandschaft Sologne wurde in vielerlei Hinsicht von Menschen geprägt. Durch Tausende künstliche Teiche wurde ein Paradies für Vögel und Wildtiere erschaffen.
 
Die Loire spielt eine wichtige Rolle in der Reliefgestaltung der Region. Der größte französische Fluss durchfließt Centre von Ost nach West auf 300 km Länge mit den Nebenflüssen Cher, Indre und Vienne.
Das Klima in der Region ist gemäßigt und stellt einen Übergang vom kontinentalen Klima im Osten und dem ozeanischen Klima im Westen dar. Die durchschnittliche Niederschlagshäufigkeit ist eher ergiebig, mit Ausnahme des Gebietes um Beauce, wo sie selten 600 mm/Jahr erreicht.

Terminkalender

S M D M D F S
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 

Ferienhäuser

Hotels in Frankreich