Canal du Midi

Kanal zwischen dem Mittelmeer und der Garonne, 241 km.

Der Canal du Midi ist eine der touristischen Hauptsehenswürdigkeiten Südfrankreichs. Er wurde zwischen 1666 und 1681 erbaut, um die Warenzirkulation zwischen dem Atlantik und Mittelmeer zu gewährleisten. Der Initiator und Erbauer des Kanals war der Steuerbeamte Pierre-Paul Riquet. Er konnte den Finanzminister Colbert für seine Idee gewinnen und die Unterstützung des Königs Ludwig XIV. bekommen.

In nur 14 Jahren wurde dieses Meisterwerk der Ingenieur-Baukunst fertiggestellt und begünstigte die wirtschaftliche Entwicklung der Region. Vor allem profitierten die Häfen des Kanals: Toulouse, Castelnaudary, Carcassonne, Béziers, Agde und Sète.

Im 20. Jahrhundert verlor der Canal du Midi in der Konkurrenz zu Eisen- und Autobahn jegliche wirtschaftliche Bedeutung und wird heute ausschließlich für den Tourismus benutzt. Populär sind kürzere Exkursionen, längere Ausflüge mit Hausbooten oder Fahrradtouren.

Der Canal du Midi wurde im Jahre 1996 in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen.

 

Tags: 

Terminkalender

S M D M D F S
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 

Ferienhäuser

Hotels in Frankreich