Brendansreise

Le Voyage de Saint Brendan (Anfang 12. Jh.).

Diese auf einer in ganz Europa verbreiteten lateinischen Vorlage beruhende Verserzählung ist eines der ersten Beispiele französischsprachiger Unterhaltungsliteratur. Das in noch sechs Handschriften erhaltene, also seinerzeit offenbar recht erfolgreiche Werk ist im anglonormannischen Dialekt von einem sonst nicht näher bekannten Autor namens Benedeit verfasst und der Königin Aelis von England gewidmet; es war demnach zur Zerstreuung des zu jener Zeit noch überwiegend frankophonen englischen Königshofs gedacht.
 
Benedeit berichtet in 1834 paarweise reimenden Achtsilbern, d.h. dem Versmaß, in dem von nun an fast alle Verserzählungen und Versromane der altfranzösischen Literatur verfasst sein werden, die (fiktive) Geschichte des (historischen) irischen Abtes Brendan, der mit vierzehn Mönchen zu einer siebenjährigen Seefahrt aufbricht, dabei vielen seltsamen Wesen begegnet, verschiedene wundersame Inseln findet und schließlich den Eingang zur Hölle sowie auch den zum Paradies entdeckt, danach aber wieder nach Irland zurückkehrt, wo seine Frömmigkeit ihn zum Heiligen werden lässt.
 
Die eine Mischung aus Heiligenlegende, Visionsbericht, Märchen und Abenteuergeschichte darstellende Brendansreise ist eines der vielen Zeugnisse für die beginnende Säkularisierung, d.h. Entkirchlichung und Verweltlichung des geistigen Lebens aufgrund des wachsenden Wohlstands und der zunehmenden Unterhaltungsbedürfnisse der vielen über das Land verstreuten Fürstenhöfe. Dies sind z.B. die Höfe des franz. Königs (sowie der des englischen) oder die Höfe von Territorialfürsten (Herzögen und Grafen), an denen sich langsam wachsende Freiräume und Verdienstmöglichkeiten bieten für nicht kirchengebundene Künstler und Autoren (obwohl letztere von ihrem Werdegang her meist immer noch Kleriker, clercs, sind).

nach: Prof. Gert Pinkernell,
Französische Literatur

Terminkalender

S M D M D F S
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 

Ferienhäuser

Hotels in Frankreich