Bourbonen

Herrschergeschlecht, Nebenlinie der Kapetinger.

Die Bourbonen bekamen ihren Namen von der geschichtlichen Landschaft Bourbonnais in der französischen Region Auvergne. Als Stammvater der Bourbonen gilt Aymar de Bourbon, der im Jahre 913 für seine Dienste von König Karl III. die Gebiete entlang des Allier erhielt. Der Einfluss der Bourbonen wuchs stetig. Im Jahre 1327 wurde das Bourbonnais in den Stand eines Herzogtums erhoben. Ein direkter Nachfahre Ludwigs I., der erste Herzog von Bourbon, bestieg nach dem Tod des letzten Königs aus dem Hause Valois Heinrich III. den französischen Thron als Heinrich IV.

Die Bourbonen herrschten in Frankreich, mit Unterbrechungen, bis 1830. Ein Enkel Ludwigs XIV., Philipp V. setzte sich im Spanischen Erbfolgekrieg durch und gründete die spanische Linie der Bourbonen, zu der heute der spanische Monarch Juan Carlos I. gehört. Außerdem regierten die Bourbonen zwischen 1735 und 1860 im Königreich Neapel.

Könige von Frankreich:

    Heinrich IV. (*1553 - †1610)
    Ludwig XIII. (*1601 - †1643)
    Ludwig XIV. (*1638 - †1715)
    Ludwig XV. (*1710 - †1774)
    Ludwig XVI. (*1754 - †1793)
    Ludwig XVIII. (*1755 - †1824)
    Karl X. (*1757 - †1836)

 

Terminkalender

S M D M D F S
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 

Ferienhäuser

Hotels in Frankreich