Bevölkerungsdichte

Nach der Bevölkerungsdichte beurteilt gehört Frankreich zu den schwach besiedelten Ländern Westeuropas. Im Vergleich zu Deutschland beträgt Frankreichs Bevölkerungsdichte weniger als die Hälfte (228 zu 113 Einw/km2).
Die Bevölkerung ist nicht regelmäßig verteilt. Der größte Teil lebt in Städten mit mehr als 50.000 Einwohnern. Lediglich 24,5% der Bevölkerung wohnt in ländlichen Gemeinden. Am höchsten ist die Bevölkerungsdichte in den großen Industriegebieten und Städten in den Regionen Île-de-France (938 Einw./km2), Nord-Pas-de-Calais (324 Einw./km2) und Elsass (216 Einw./km2), entlang der großen Flüsse und an den Küsten. Nach der letzten Volkszählung verzeichnen die Regionen Elsass, Provence-Alpes-Côte d'Azur, Rhône-Alpes und Pays de la Loire den höchsten Bevölkerungszuwachs mit über 5%. Die Regionen Auvergne, Champagne-Ardenne und Limousin zeigen einen Rückgang der Bevölkerung. Diese Regionen zählen auch laut untenstehender Tabelle zu den am schwächsten besiedelten Gebieten in Frankreich mit 51, 52 und 42 Einw./km2. Ebenfalls schwach besiedelt sind die Regionen Burgund (51 Einw./km2) und Midi-Pyrénées (59 Einw./km2).
Bevölkerungsverteilung nach Regionen in Kontinentalfrankreich:
 
Regionen - Oberfläche (km2) - Bevölkerung (Mio) - Bevölkerungsdichte (Einw./km2)
Alsace (Elsass) - 8 280 - 1,793 - 216
Aquitaine (Aquitanien) - 41 309 - 3,049 - 74
Auvergne - 26 013 - 1,327 - 51
Bourgogne (Burgund) - 31 582 - 1,616 - 51
Bretagne - 27 209 - 3,011 - 111
Centre - 39 151 - 2,480 - 63
Champagne-Ardenne - 25 606 - 1,330 - 52
Franche-Comté (Hochburgund) - 16 202 - 1,133 - 70
Île-de-France - 12 011 - 11,264 - 938
Languedoc-Roussillon - 27 376 - 2,458 - 90
Limousin - 16 942 - 0,712 - 42
Lorraine (Lothringen) - 23 542 - 2,329 - 99
Midi-Pyrénées - 45 348 - 2,687 - 59
Nord-Pas-de-Calais - 12 414 - 4,026 - 324
Basse-Normandie - 17 589 - 1,443 - 82
Haute-Normandie - 12 318 - 1,805 - 146
Pays de la Loire - 32 082 - 3,344 - 104
Picardie - 19 399 - 1,875 - 97
Poitou-Charentes - 25 809 - 1,687 - 65
Provence-Alpes-Côte d'Azur - 31 400 - 4,666 - 149
Rhône-Alpes - 43 698 - 5,893 - 135
Kontinentalfrankreich - 543 965 - 60,200 - 111

Quelle: INSEE, 2005
 
Eine besondere Rolle in der Verteilung der Bevölkerung spielt der Großraum Paris. Hier leben fast 19% der Gesamtbevölkerung. Die anderen wichtigen Agglomerationen mit über 1 Million Einwohnern sind die Städte Lille (1,143 Mio), Lyon (1,648 Mio) und Marseille (1,516 Mio).
In der letzten Zeit beobachtet man jedoch eine Verlangsamung der Zuwanderung der Bevölkerung in die Großstädte. Dagegen verzeichnen die Kleinstädte und die ländlichen Gemeinden in Großstadtnähe eine starke Zuwanderung. Die ländlichen Gemeinden, die weit von Großstädten entfernt sind, sind von der kompletten Entvölkerung bedroht. Betroffen sind vor allem die Gemeinden im Zentralmassiv und im Süden, wo die Bevölkerungsdichte unter 50 Einw./km2 liegt. Die gleichen Prozesse der Entvölkerung beobachtet man in den alten Industrieregionen im Norden und im Osten Frankreichs, als Konsequenz auf die Rezension der Kohle-, Metall- und Textilindustrie.

Tags: 

Terminkalender

S M D M D F S
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 

Ferienhäuser

Hotels in Frankreich