Académie des Beaux-Arts

Die Académie des Beaux-Arts ist einer der fünf Bestandteile des Institut de France und ist für die Entwicklung der Künste verantwortlich. Sie entstand im Jahre 1803 als Nachfolgeorganisation der Académie royale de Peinture et de Sculpture (Malerei und Bildhauerei), der Académie royale d’Architecture (Architektur) und der Académie royale de Musique (Musik).

Die 57 Akademiker sind in 8 Sektionen nach Gebieten aufgeteilt:

  • Malerei
  • Skulptur
  • Architektur
  • Gravuren
  • Musikkomposition
  • Freie Künstler
  • Film und Audiovisuelle Kunst
  • Fotografie

Der Sitz ist das ehemalige Collège des Quatre-Nations in Paris.

 

Tickets

Hotels in Frankreich

Anzeige