Malerei der Renaissance

Zu Beginn des 16. Jahrhunderts war Frankreich der größte absolutistische Staat in Westeuropa und seine Könige genossen beachtliches Ansehen in der Politik und in der Kultur.

Theater der Renaissance

Das französische Theater der Renaissance hielt sich zunächst an spätmittelalterliche Traditionen. Nach dem Verbot des Pariser Parlaments im Jahre 1548 religiöse Dramen aufzuführen, waren die Autoren gezwungen neue Wege zu suchen. In Anlehnung an die Renaissancebewegung veröffentlichte und übersetzte man zunächst die antiken Dramen von Sophokles, Plautus, Seneca u.a.

Prosa der Renaissance

Wenn während des Mittelalters die Prosa überwiegend für politische oder wissenschaftliche Texte Verwendung fand, beobachtet man im 16. Jahrhundert den breiten Einzug der Prosa in die Literatur. Dies geschah vor Allem auf Grund der umfassenden Bildung der Wissenschaftler und Philosophen der Renaissance, die ihren Ideen oft eine anspruchsvolle literarische Form gaben, wie z.B.

Dichtung der Renaissance

Zu Beginn des 16. Jahrhunderts überwogen die mittelalterlichen Traditionen in der Dichtkunst der Renaissance. Unter dem Einfluss der antiken Literatur und den italienischen Dichtern Dante und Petrarca erweiterte sich das Spektrum der französischen Dichtung schnell. Neben den traditionellen Versformen wie Ballade und Rondeau erschienen einige antike Formen wie Elegie und Epistel oder das aus Italien stammende Sonett. Entscheidend war jedoch der veränderte Charakter der Dichtung.

Literatur der Renaissance

Zu Beginn des 16. Jahrhunderts veränderten sich die Machtverhältnisse zwischen Monarchie und Kirche.

Religionskriege

Im 16. Jahrhundert verbreitete sich der Protestantismus in Frankreich. In den ersten Jahren wurde er als Ketzerei angesehen und als solche bekämpft. Bereits unter Franz I. fanden einzelne Verurteilungen von Protestanten statt. Die systematische Verfolgung begann jedoch unter seinem Nachfolger Heinrich II. Der wachsende Widerstand der Protestanten führte zu den Religionskriegen, die durch das Massaker von Wassy ausgelöst wurden.

Renaissance

Während der Renaissance stärkte sich die königliche Macht in Frankreich. Der Adel verlor seine Vormachtstellung in der Politik und das letzte selbständige Herzogtum Bretagne fiel unter Franz I. an Frankreich. Selbst die Kirche büßte einen Großteil ihres Einflusses ein.

Terminkalender

S M D M D F S
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 

Ferienhäuser

Hotels in Frankreich