Hausmeier

Der Hausmeier (major domus, maire du palais) war ein Amt im mittelalterlichen Frankenreich. Zunächst waren die Hausmeier nur mit der Verwaltung des Hofes betraut, bekamen jedoch mit der Zeit mehr und mehr Macht. Zu den wichtigsten ihrer Funktionen zählten:

Karolinger

frz. Königsgeschlecht.

Die Karolinger waren eine Herrscherdynastie im Frankenreich. Der Stammvater dieser Dynastie war Karl Martell, ein Hausmeier aus dem Geschlecht der Arnulfinger, der den Machtkampf um die Krone zu Gunsten seines Sohnes Pippin dem Jüngeren entscheiden konnte.

Adelstitel

Zuerst waren die Adelstitel in Frankreich nicht an die Person, sondern an das Land gebunden, d.h. wenn ein Adliger ein Land besaß, das als eine Baronie eingestuft wurde, war er ein Baron, ein Verwalter einer Provinz wurde automatisch zu einem Grafen usw. Seit dem 15. Jahrhundert verteilten die französischen Könige Adelsbriefe als eine Auszeichnung für besondere Dienste. Der Landbesitz wurde dann dem Titel angepasst und mehrere Grundbesitze wechselten ihre Bezeichnung in Vize- oder Marktgrafschaften.

Adel

Kurzgeschichte des französischen Adels

Terminkalender

S M D M D F S
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 
 
 

Ferienhäuser

Hotels in Frankreich