Saint-Seine-l'Abbaye, 21440

Gemeinde im Departement Côte-d'Or (21), Hauptort des Kantons.

Region: Burgund-Franche-Comté
Departement: Côte-d'Or (21)
Arrondissement: Dijon

PLZ: 21440
Einwohner: 360 Einw.
Fläche: 384 ha
Höhenlage: 450 Meter

Saint-Seine-l'Abbaye, eines der schönsten Dörfer von Burgund, bildete sich um eine Benediktinerabtei herum, die bereits im 6. Jahrhundert durch den hl. Sequanus (auch Seine oder Seigne genannt) gegründet wurde.

Von den Klostergebäuden ist heute nur noch wenig zu sehen, da die Abtei zuerst im 10. Jahrhundert und dann während der Revolution 1789 größtenteils zerstört wurde.

Erhalten geblieben sind lediglich ein herrlicher Park, der ehem. Abtpalast aus dem 18. Jahrhundert und die berühmte Abteikirche.

Die Abteikirche von Saint-Seine-l'Abbaye zählt zu den schönsten Beispielen der burgundischen Gotik. Sie wurde zwischen dem 13. und 15. Jahrhundert erbaut.
Besonders sehenswert ist die Fassade mit dem typisch burgundischen floralen Schmuck.
Außerdem interessant sind die Malereien aus dem 16. Jahrhundert.

Zum Kanton von Saint-Seine-l'Abbaye zählen noch 19 Gemeinden: Bligny-le-Sec, Champagny, Chanceaux, Curtil-Saint-Seine, Francheville, Frénois, Lamargelle, Léry, Panges, Pellerey, Poiseul-la-Grange, Poncey-sur-l'Ignon, Saint-Martin-du-Mont, Saussy, Trouhaut, Turcey, Val-Suzon, Vaux-Saules, Villotte-Saint-Seine.

 

Terminkalender

S M D M D F S
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 
 
 

Ferienhäuser

Hotels in Frankreich