Bourges, 18000

Präfektur des Departements Cher (18) in der Region Centre-Val-de-Loire.

Region: Centre-Val-de-Loire
Departement: Cher (18)
PLZ: 18000
Einwohner: 66 381 Einw.
Fläche: 6 874 ha

Schon Julius Caesar schrieb: Eine Stadt, der wenig fehlt, um die Schönste von Gallien zu sein. Sie ist die Stärkste und ein Schmuck des Landes...
Bourges hat diesen Reichtum jahrhundertelang bewahrt. Kathedrale, Kirchen, Patrizierhäuser und Fachwerkhäuser in malerischen Sträßchen sind noch heute Zeugen dieser reichen Vergangenheit.

Bourges liegt im Zentrum Frankreichs an der Mündung der Flüsse Auron und Yevre, 230 km südlich von Paris. Mit 75000 Einwohnern ist Bourges die 3. größte Stadt der Region Centre-Val-de-Loire .

Kathedrale Saint-Etienne
Um 1195 trifft der Erzbischof von Bourges, Heinrich von Sully, die Entscheidung, eine neue Kathedrale im gotischen Stil zu erbauen. Die architektonische Konzeption, die der unbekannte Baumeister von Bourges wählt, basiert auf einem Plan ohne Querschiff mit plastischen Effekten, der für diese Zeit überaus modern war.

Die architektonischen Eigenschaften des ganzen Baus sind schon an der Apsis sichtbar. Ein pyramidaler Aufbau mit kühnen, doppelten Strebebögen entspricht der Suche nach perspektivischen Effekten und der Verschmelzung der Volumina im Innenraum.

Die außergewöhnlichen Kirchenfenster aus dem 13. Jahrhundert in den drei Etagen des Choraufbaus verbreiten buntes Licht und drücken vorbildlich die Suche nach lux continua aus.

Die Glasfenster der Seitenkapellen vom 14. bis 17. Jahrhundert wurden von den notablen Familien gestiftet. Das berühmteste unter ihnen ist die Verkündigung in der Kapelle von Jacques Coeur.

Palast Jacques Coeur
Jacques Coeur wurde 1400 in Bourges geboren. Dem Kaufmannssohn gelingt ein blitzschneller sozialer Aufstieg. Er wird 1441 von König Karl VII. in den Adelsstand gehoben. Er steht an der Spitze eines bedeutenden Handelsgeschäftes im Mittelmeerraum, als er beginnt sein großes Haus zu bauen.

Das Gebäude wird 1450 fertiggestellt. Seine Architektur entspricht keinem damals in Frankreich verbreiteten Stil. Es ist sowohl eine Lehenburg als auch ein städtisches Patrizierhaus. Dieser Entwurf wird sich zunehmend während der Renaissance-Zeit entwickeln.

Die noch gotische Fassade trägt eine außergewöhnliche, sinnbildliche Dekoration: Herzen und Muscheln unter den Fenstern und auf dem Geländer. Die königliche Lilienblüte befindet sich im Maßwerk der Kapellenfenster.

Zum Arrondissement von Bourges zählen noch die Kantone: Baugy, Chârost, Henrichemont, Léré, Les Aix-d'Angillon, Levet, Saint-Doulchard, Saint-Martin-d'Auxigny, Sancergues, Sancerre, Vailly-sur-Sauldre.

Unsere Empfehlungen:

Foto: D. Thomas, M.Y. Brandily, Office de Tourisme Bourges

 

Terminkalender

S M D M D F S
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 

Ferienhäuser

Hotels in Frankreich