De Gaulle, Charles

frz. Staatsmann, Staatspräsident 1959 bis 1969.

Geburtsdatum: 22. November 1890
Geburtsort: Lille
Sterbedatum: 9. November 1970
Sterbeort: Colombey-les-deux-Eglises

Im Jahre 1932 wurde Charles de Gaulle zum General-Sekretär des Nationalen Verteidigungsrates und seit 1940 zum Staatssekretär für Nationale Verteidigung ernannt.
 
Während der deutschen Besetzung Frankreichs setzte General de Gaulle die Anerkennung der von ihm organisierten Regierung durch und erhielt die aktive Unterstützung der Alliierten. Als provisorischer Regierungschef zog er am 26. August 1945 in Paris ein und wurde durch die konstituierende Nationalversammlung zum Premierminister gewählt. Da seine Forderungen zur Stärkung der Präsidialmacht abgelehnt wurden, trat er zurück.

Nach dem Zusammenbruch der 4. Republik kam de Gaulle wieder an die Macht, zuerst als Premierminister und seit Dezember 1958 als Präsident.

Nach dem Scheitern des Referendums über die Regionalisierung und der Reform des Senats trat er am 28. April 1969 zurück.

Terminkalender

S M D M D F S
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 
 
 

Ferienhäuser

Hotels in Frankreich