Vaugelas, Claude Favre de

Geburtsdatum: 6. Januar 1585
Geburtsort: Meximieux
Sterbedatum: 26. Februar 1650
Sterbeort: Paris
 
Ein jedem Historiker der franz. Sprache wohlbekannter Name! Der aus kleinadeliger Familie stammende Vaugelas (wie er heute, nicht ganz korrekt, meist genannt wird) ist zunächst mäßig erfolgreicher Übersetzer und Grammatiker und gehört 1635 eher zufällig zu den Gründungsmitgliedern der Académie française. Unzufrieden über die Langsamkeit, mit der deren Projekte, insbesondere die Grammatik, vorankommen, bringt er seine eigenen Überlegungen zu Papier als Remarques sur la langue française, utiles à ceux qui veulent bien parler et écrire. Mit diesem 1647 gedruckten und rasch mehrfach aufgelegten Ratgeber für das "richtige" Sprechen und Schreiben wird Vaugelas zum Ahnherrn der in Frankreich (anders als im deutschen Sprachraum) sehr zahlreichen, noch heute höchst aktiven Wächter und Hüter der franz. Sprache. Als Norm für das "gute" Französisch (le bon usage) setzt er den mündlichen Sprachgebrauch des überwiegend in Paris lebenden Hofadels und den schriftlichen Sprachgebrauch der bons auteurs, d.h. der anerkannten, in Paris arbeitenden und in Pariser Salons verkehrenden Schriftsteller. Vaugelas bestärkt damit den inzwischen völlig auf Paris ausgerichteten politischen Zentralismus auch auf sprachlichem Gebiet und initiiert eine Entwicklung, die bis heute alle Personen benachteiligt, die nicht das pariserisch geprägte français standard beherrschen.

nach: Prof. Gert Pinkernell,
Französische Literatur

Terminkalender

S M D M D F S
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 

Ferienhäuser

Hotels in Frankreich