Theuderich III.

(frz. Thierry III.)
König von Neustrien und von Burgund.

Geburtsdatum: 657
Sterbedatum: 691
Regierungszeit: 675 - 691
Begraben in: Kirche Saint-Vaast in Arras

Theuderich III. war ein Sohn des Merowinger-Königs Chlodwig II. und Bathilde. Nach dem Tod seines Bruders Chlothar III. wurde Theuderich III. zunächst zum König von Neustrien gekrönt, konnte jedoch sein Reich gegen seinen Bruder Childerich II. nicht verteidigen. Im Jahre 673 wurde Theuderich III. abgesetzt und in die Abtei Saint-Denis verbannt. Nach dem Tod Childerichs II. zwei Jahre später erhielt er Neustrien zurück, nicht aber seine Stellung. Besonders nach der Niederlage gegen den Hausmeier von Austrasien Pippin des Mittleren verlor Theuderich III. jeden Einfluss im Königreich. Nur nominell galt er nach dem Tod Dagoberts II. als König des gesamten Frankenreiches, faktisch hatte Pippin der Mittlere die absolute Macht.

Theuderich III. war mit Chrodechild verheiratet, mit der er zwei Söhne hatte: seinen Nachfolger Chlodwig IV. und Childebert III.

Tickets

Hotels in Frankreich

Anzeige