Soissons, 02200

Unterpräfektur Departements Aisne (02).

Region: Hauts-de-France
Departement: Aisne (02)
PLZ: 02200
Einwohner: 28 646 Einw.
Fläche: 1 232 ha

Das reiche architektonische Erbe von Soissons gibt nur einen kleinen Einblick in die glanzvolle Vergangenheit dieser Stadt. Die Stadt war noch in der gallo-römischen Epoche als befestigte Siedlung Augusta Suessionum bekannt. Im Mittelalter erreichte Soisson ihre Blütezeit. Vor der Revolution 1789 zählte die Stadt 7 Abteien, 6 Klöster, 11 Gemeindekirchen und weitere imposante Bauwerke.

Ende des 18. Jahrhunderts wurden fast alle religiösen Institutionen geschlossen. Verheerende Zerstörungen blieben der Stadt jedoch zum größten Teil erspart. Dem alten Bischofssitz ist es gelungen, beeindruckende Zeugnisse seiner Geschichte zu erhalten:

  • Kathedrale Saint-Gervais-Saint-Protais
  • Ehemalige Abteikirche Saint-Médard
  • Ehemalige Gemeindekirche Saint-Pierre-au-Parvis
  • Ehemalige Abtei Saint-Léger

Zum Arrondissement von Soissons zählen noch die Kantone: Braine, Oulchy-le-Château, Soissons-Nord, Soissons-Sud, Vailly-sur-Aisne, Vic-sur-Aisne, Villers-Cotterêts.

Unsere Empfehlungen:

 

Terminkalender

S M D M D F S
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 

Ferienhäuser

Hotels in Frankreich