Roc de Saint-Cirq

Roc de Saint-Cirq ist eine verzierte Grotte im Vézère-Tal zwischen Les Eyzies-de-Tayac-Sireuil und Le Bugue. Sie befindet sich auf dem Gebiet der Gemeinde Saint-Cirq am rechten Ufer der Vézère.
Roc de Saint-Cirq stellt eine relativ kleine Höhle mit 13 Metern Länge und bis zu 6 Metern Breite dar. Bis zu Entdeckung der Ritzzeichnungen im Jahre 1952 wurde sie als Lager benutzt, was die Erhaltung der prähistorischen Kunstwerke beeinträchtigte.
 
Insgesamt entdeckte man in Roc de Saint-Cirq 15 Ritzzeichnungen, die vor ca. 17 Tausend Jahren von Cro-Magnon-Menschen angefertigt wurden. Neben Darstellungen von Wildpferden, Wisenten und einem Steinbock gibt es auch menschliche Bilder, darunter die 50 Zentimeter große Figur eines Mannes, die als „Zauberer von Saint-Cirq“ bekannt ist und eine der seltenen Abbildungen eines menschlichen Körpers darstellt.
Die Grotte kann zwischen April und November kostenpflichtig besucht werden. Ein kleines Museum befindet sich bei der Höhle. Dort kann man auch Arbeitsutensilien und Tierknochen sehen, die in der Nähe gefunden wurden.
 
Die prähistorische Grotte Roc de Saint-Cirq wurde im Jahre 1979 zusammen mit anderen Fundorten im Vézère-Tal in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen.

Unsere Empfehlungen:

 

Terminkalender

S M D M D F S
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 
 
 

Ferienhäuser

Hotels in Frankreich