Moulin, Jean

frz. Resistance-Kämpfer
 
Geburtsdatum: 20. Juni 1899
Geburtsort: Béziers
Sterbedatum: 8. Juli 1943
Sterbeort: bei Metz

Jean Moulin wurde am 20. Juni 1899 in Béziers geboren. Sein Vater war Lehrer am Collège. Nach seinem Studium in Rechtswissenschaften, machte er sehr schnell Karriere. Mit 26 Jahren wurde er jüngster Unterpräfekt Frankreichs. Zwischen 1917 und 1940 besetzte er verschiedene Positionen innerhalb der Präfektur von Savoyen, Languedoc, Provence. In den Jahren 1932-1934 arbeitete er zusammen mit dem Außenministerium und dem Luftfahrtministerium.

Zu Beginn des Krieges war er Präfekt des Departements Eure-et-Loir (28). Moulin kümmerte sich um die Versorgung der Flüchtlinge und der französischen Armee. Am 7. Juni 1939 wurde Amiens von den Deutschen besetzt. Das Militär fordert von ihm, ein Protokoll zu unterschreiben, in dem die französischen Soldaten beschuldigt wurden, Verbrechen gegen die französische Zivilbevölkerung begangen zu haben. Er widersetzte sich und fügte sich selbst Verletzungen zu, um der Folter zu entgehen.

Am 27. September 1940 wurde er von der Vichy-Regierung entlassen. Er lehnte es ab, am politischen Leben Frankreichs teilzunehmen und bereitete sich für ein Leben im Untergrund vor. Er traf sich mit den Widerstandskämpfern von Marseille, Nizza und Lyon, analysierte die politische Situation und suchte die Mittel um nach London reisen zu können, wo sich zu dieser Zeit das Zentrum der Opposition befand.

Nach Gesprächen mit den Mitarbeitern der Organisation France Libre und dem englischen Geheimdienst wurde ihm diese Hilfe versprochen.
De Gaulle ernannte ihn zu seinem persönlichen Vertreter und gab ihm den Auftrag, alle Kräfte des Widerstandes in Frankreich zu vereinigen, die sich dem Feind und den Kollaborateuren entgegenstellten.
Mit diesem Auftrag, konkreten Anweisungen und einem Funkgerät kam er am 2. Januar 1942 nach Frankreich zurück.

Nach seiner Rückkehr begann er eine intensive Arbeit mit dem Ziel, die verstreuten Widerstandsbewegungen zu vereinigen.
Sein erster großer Erfolg war die Organisation des BIP - Bureau d'Information et de Presse (Informations-und Propagandabüro). Leiter des BIP war Georges Bidault.
Die wichtigste Rolle in der Résistance hatte der CNR - Conseil national de la Résistance. Er wurde im Mai 1943 gegründet.
Seine Ziele waren es:

  • gegen die Besetzer zu kämpfen;
  • sich nicht passiv befreien zu lassen;
  • das Schicksal eines gereinigten, wieder auferstandenen und erneuerten Frankreichs in seine Hände zu nehmen.

Der CNR vereinigte Mitglieder der Widerstandsbewegungen, der Parteien und der Gewerkschaften von ganz Frankreich und garantierte die Koordination ihrer Aktionen.
Jean Moulin konnte die Arbeit des CNR nicht vollenden.
 
Am 21. Juni 1943, vor dem zweiten Treffen des CNR, wurde Jean Moulin von der Gestapo und Barbie in Caluire-et-Cuire verhaftet.

Unsere Empfehlungen:

 

Terminkalender

S M D M D F S
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 

Ferienhäuser

Hotels in Frankreich