Montpellier, 34000

Präfektur des Departements Hérault (34) in der Region Languedoc-Roussillon.

Region: Languedoc-Roussillon
Departement: Hérault (34)
PLZ: 34000
Einwohner: 257 351 Einw.
Fläche: 5 688 ha

Im Vergleich zu den alten römischen Städten der Region wie Narbonne oder Carcassonne, wurde Montpellier relativ spät gegründet - erst im 9. Jahrhundert. Die Stadt wuchs jedoch sehr schnell und gewann rasch an Bedeutung. Schon im 17. Jahrhundert wurde sie zur Hauptstadt des südlichen Languedoc. Aus dieser Zeit stammen die architektonischen Meisterwerke von Montpellier in der Altstadt (z.B. Hôtel des Trésoriers de la Bourse) und die Promenade von Peyrou. Die moderne Architektur von Montpellier ist ebenso sehenswert. Die Stadtviertel Port Marianne oder Antigone von Ricardo Bofill passen in das gesamte Stadtbild und beleben es.

Wie Montpellier selbst vereint auch das Fabre-Museum in seinen Kollektionen das Alte und das Neue. In seinen Sammlungen sind die Bilder der alten Meister (Greuze, Delacroix, Courbet) ebenso vertreten wie die zeitgenössische Kunst.

Zum Arrondissement von Montpellier zählen noch die Kantone: Aniane, Castelnau-le-Lez, Castries, Claret, Frontignan, Ganges, Lattes, Les Matelles, Lunel, Mauguio, Mèze, Montpellier 1. Kanton, Montpellier 2. Kanton, Montpellier 3. Kanton, Montpellier 4. Kanton, Montpellier 5. Kanton, Montpellier 6. Kanton, Montpellier 7. Kanton, Montpellier 8. Kanton, Montpellier 9. Kanton, Montpellier 10. Kanton, Pignan, Saint-Martin-de-Londres, Sète.

Unsere Empfehlungen:

 

Terminkalender

S M D M D F S
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 

Ferienhäuser

Hotels in Frankreich