Merowech

(frz. Mérovée)
 
Frankenkönig (? - 458), Begründer der Merowinger-Dynastie.
 
Der Legende nach floss in seinen Adern das Blut zweier Väter: des Stammesanführer Chlodio und eines Meeresungeheuers, das dem ersten Frankenkönig übermenschliche Kräfte und besondere Fähigkeiten vererbte, wie z.B. Heilung durch Berührung, Weissagung und Verständigung mit Tieren. Seine Macht sollte sich in den Haaren konzentrieren. Aus diesem Grund trugen alle Könige dieses Geschlechtes auffällig lange Haare.
 
Merowech diente, wie viele Franken, in der römischen Armee und zeichnete sich vor allem in den Kämpfen gegen den Hunnen-König Attila als talentierter Heerführer aus. Danach ließ er sich in Tournai (Belgien) im Jahre 448 zum König der Franken ausrufen.
 
Nach dessen Tod im Jahre 458 führte sein Sohn Childerich I. sein Werk weiter.

Tickets

Hotels in Frankreich

Anzeige