Lascaux

Lascaux ist eine prähistorische Höhle im französischen Departement Dordogne in der Nähe von Montignac. Sie wurde im Jahre 1940 zufällig von vier Jugendlichen entdeckt und 4 Jahre später für die Öffentlichkeit geöffnet. Lascaux ist vor allem wegen der herausragenden Felsmalereien aus der Altsteinzeit vor ca. 17.000 - 15.000 Jahren bekannt.
 
Die Höhle stellt ein verzweigtes Gangsystem mit einer Gesamtlänge von 250 Metern dar. Die Gänge lassen sich in verschiedene Abschnitte gliedern. Vor der ersten Verzweigung befindet sich der 17 Meter lange Saal der Stiere, benannt nach dem spektakulären Abbild eines 5,20 Meter großen Stieres. Außerdem sind noch weitere Tierdarstellungen (Auerochsen, Wildpferde, Hirsche u.a.) vorhanden. Vom Saal der Stiere gelangt man links in den etwa gleich langen axialen Seitengang mit zahlreichen Tierzeichnungen und geometrischen Mustern. Die rechte Passage ist eine 15 Meter lange Galerie, die jedoch kaum erkennbare Malereien aufweist. Die Passage mündet in das so genannte Schiff, das vier Tiergruppen zeigt. Danach gelangt man in den schmalen Gang der Raubkatzen, der einzigartige Ritzzeichnungen enthält. Zwischen Passage und Schiff befindet sich die Abside, die für ihre Rentierdarstellung berühmt ist. Im Anschluss steigt man zum Brunnen ab, der eine Komposition von Tier- und Menschdarstellungen zeigt. Neben den ausdrucksstarken Felsmalereien fand man in Lascaux Pflanzen- und Tierreste, sowie mehrere Gebrauchsgegenstände, die u.a. Einblicke in die vorgeschichtliche Kunst ermöglichen.
 
Die Abbildungen zogen Tausende von Besuchern an, was negative Auswirkungen auf die Felsmalereien hatte. Aus diesem Grund beschloss die französische Regierung eine genaue Kopie des sehenswerten Teils (Saal der Stiere und axialer Seitengang) der Höhle nur 200 Meter von Lascaux entfernt zu errichten. Dieses extrem kostspielige Projekt wurde im Jahre 1983 abgeschlossen und ist heute den Besuchern zugänglich.
 
Die Höhle von Lascaux wurde im Jahre 1979 zusammen mit anderen prähistorischen Fundorten im Vézère-Tal in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen.
 
Unsere Empfehlungen:

Photo © Comité Régional du Tourisme en Aquitaine

 

Terminkalender

S M D M D F S
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 

Ferienhäuser

Hotels in Frankreich