Karl II. der Kahle

frz. König

Geburtsdatum: 13. Juni 823
Geburtsort: Frankfurt am Main
Sterbedatum: 6. Oktober 877
Sterbeort: Avrieux

Karl II., der Kahle gilt als der erste französische König, da zur Zeit seiner Herrschaft das Reich Karls des Großen zwischen seinen Enkeln in drei Gebiete aufgeteilt wurde und aus Karls Anteil das heutige Frankreich entstand.

Die Ausgangssituation Karls II. war vergleichsweise schwach: sein Vater, Ludwig I. der Fromme, teilte sein Reich zwischen seinen Söhnen aus erster Ehe auf. Dies geschah noch vor Karls Geburt. Erst nach dem Tod seines Stiefbruders Pippin erhielt er seinen Anteil - die Francia occidentalis.

Im eigenen Reich stieß Karl II. auf wachsenden Widerstand. Die westfränkischen Oberen nutzten jede Gelegenheit, die königliche Gewalt zu schwächen und bildeten eine Art Genossenschaft.

In Verlaufe der Jahre konnte Karl II., der Kahle seine Position deutlich verstärken. Die Straßburger Eide (842) und besonders der Vertrag von Verdun (843) sicherten ihm sein Reich. Im Jahre 875 folgte dann die Krönung zum Kaiser durch Papst Johann VIII. Zwei Jahre später starb Karl II. und hinterließ dem Reich seinem Sohn Ludwig II.

Terminkalender

S M D M D F S
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 

Ferienhäuser

Hotels in Frankreich