Font de Gaume

Die verzierte Grotte Font de Gaume befindet sich im Vézère-Tal in der Gemeinde Les Eyzies-de-Tayac-Sireuil. Sie wurde im Jahre 1901 entdeckt und zeigt ca. 230 mehrfarbige Zeichnungen und Gravuren. Am häufigsten sieht man Darstellungen eines Wisente, außerdem sind Pferde, Mammuts, Hirsche, Rinder u.a. vertreten. Die Grotte ist ein verzweigtes Höhlensystem mit ca. 125 Metern Länge und 2-3 Metern Breite. Die ersten 60 Meter weisen keine erkennbaren Zeichnungen auf. Erst nach einer Rubicon genannten Engstelle zeigen sich die ersten Darstellungen, die sehr realistisch wirken und gelungene Kompositionen beinhalten.
Die Grotte war vom Moustérien bis zur Bronzezeit besiedelt, wie zahlreiche archäologische Funde von Arbeitsutensilien und Gefäßen belegen.

Die Grotte kann kostengünstig besichtigt werden.
 
Der prähistorische Fundplatz Font de Gaume wurde im Jahre 1979 zusammen mit anderen Fundorten im Vézère-Tal in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen.

Unsere Empfehlungen:

 

Terminkalender

S M D M D F S
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 

Ferienhäuser

Hotels in Frankreich