Cluny, 71250

Gemeinde im Departement Saône-et-Loire (71), Hauptort des Kantons.

Region: Burgund-Franche-Comté
Departement: Saône-et-Loire (71)
Arrondissement: Mâcon

PLZ: 71250
Einwohner: 4 638 Einw.
Fläche: 2 371 ha
Höhenlage: 240 Meter
Markt: Samstag

Cluny wurde im Jahre 910 durch den Herzog von Aquitanien und Grafen von Macon gegründet. Er schenkte dem Mönchen Bernon ein Gebiet im Grosne-Tal, wo dieser eine Abtei baute.

In kürzester Zeit erlangte diese Abtei eine große Bedeutung. Im 11. / 12. Jh. hatten die Äbte von Cluny nicht weniger Macht, Geld und Einfluss als die Monarchen. Sie entwickelten außerdem neue architektonische Formen, die als Beispiel für mehrere Sakralbauten im Burgund dienten (Notre-Dame in Charité-sur-Loire, Sainte-Madeleine in Vézelay, St-Lazare in Autun).

Gleich nach der Revolution 1789 wurde das Kloster geschlossen. 30 Jahre diente es als Steinbruch und wurde mehr oder weniger vollständig zerstört. Von der einst größten Kirche in Westeuropa sind heute nur noch der südliche Arm des großen Querhauses, der Weihwasserturm, die Kapelle von Jean de Bourbon und die Kapitellen geblieben.

Zum Kanton von Cluny zählen noch 23 Gemeinden: Bergesserin, Berzé-le-Châtel, Blanot, Bray, Buffières, Château, Chérizet, Cortambert, Curtil-sous-Buffières, Donzy-le-National, Donzy-le-Pertuis, Flagy, Jalogny, La Vineuse, Lournand, Massilly, Massy, Mazille, Saint-André-le-Désert, Sainte-Cécile, Saint-Vincent-des-Prés, Salornay-sur-Guye, Vitry-lès-Cluny.

Unsere Empfehlungen:

 

Terminkalender

S M D M D F S
 
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 
 
 
 
 

Ferienhäuser

Hotels in Frankreich