Childebert I.

Geburtsdatum: ca. 497
Sterbedatum: 23. Dezember 558
Regierungszeit: 511 – 558

Childebert I. war der zweite Sohn von Chlodwig I. aus der Dynastie der Merowinger und Chlothilde von Burgund. Nach dem Tod seines Vaters wurde das Frankenreich in 4 Teile aufgegliedert. Childebert bekam die nord-westlichen Gebiete der Bretagne, Normandie und Brie, sowie den westlichen Bereich von Aquitanien mit Saintes, Angoulême und Bordeaux. Seine Hauptstadt war Paris. In den 20-er Jahren nahm Childebert zusammen mit seinen Brüdern Chlodomer und Chlothar I. am Feldzug gegen die Burgunder teil. Während dieses Krieges wurde Chlodomer getötet. Um das Teilreich des Verstorbenen an sich zu nehmen, töteten Childebert und Chlothar I. die älteren Kinder von Chlodomer. Nur der zweijährige Chlodoald wurde verschont, da er sich von dem Thron absagte.

Zu Beginn der 30-er Jahre begann Childebert einen Krieg gegen die Westgoten auf Bitte seiner Schwester Clothilde, da ihr Mann, der Westgotenkönig Amalrich, sie misshandelte. Im Jahre 531 besiegte Childebert die Westgoten in der Schlacht bei Narbonne und befreite seine Schwester. Zehn Jahre später entfachte sich erneut ein Krieg mit den Westgoten. Diesmal entschied sich Childebert seine Feinde direkt im Herzen ihres Gebietes in Spanien anzugreifen. Obwohl aus militärischer Sicht dieser Feldzug eher ein Misserfolg war, konnte Childebert wertvolle Reliquien erbeuten, die er zwischen den Kirchen und Klöstern verteilte. Für die Aufbewahrung der kostbarsten Reliquien von Vinzenz von Saragossa ließ er eine Abtei in der Nähe seiner Hauptstadt errichten. Heute befindet sich die Abtei Saint-Germain-des-Prés längst innerhalb der Stadtgrenzen von Paris und zählt zu den wenigen Bauwerken der Romanik in der französischen Hauptstadt. Hier wurde Childebert nach seinem Tod im Jahre 558 auch begraben. Nach der Französischen Revolution wurde sein Grab in die Abteikirche Saint-Denis verlegt. Da er ohne männliche Nachkommen starb, übernahm sein Bruder Chlothar I. die Herrschaft über das Teilreich von Childebert.

Childebert I. war mit Ultrogotho verheiratet und hatte mit ihr zwei Töchter: Chrodoswinth und Chrodobertha.

Terminkalender

S M D M D F S
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 

Ferienhäuser

Hotels in Frankreich