Chardin, J.-B. Siméon

frz. Maler des Rokoko. Er gab der Kunst des Stilllebens einen besonderen Platz in der französischen Malerei des 18. Jahrhunderts. Seine Bilder unterscheiden sich durch eine klare Komposition, die mit Hilfe eines feinen Farbspiels zum Ausdruck kommt.

Geburtsdatum: 2. November 1699
Geburtsort: Paris
Sterbedatum: 6. Dezember 1779
Sterbeort: Paris

Werke (Auswahl):

  • Die Rübenputzerin, 1738
  • Der Zeichner, 1738
  • Das Mädchen mit dem Federball, 1741.
  • Das Tischgebet, 1744

Unsere Buchempfehlung: Chardin

 

Tags: 

Terminkalender

S M D M D F S
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 

Ferienhäuser

Hotels in Frankreich