Bodel, Jean

Geburtsdatum: 1165
Geburtsort: Arras
Sterbedatum: 1209
Sterbeort: Arras

Dieser Bürger der reichen Tuchweber- und Tuchhändler-Stadt Arras ist Verfasser des ältesten mit Autornamen (d.h. nicht anonym) überlieferten dramatischen Textes der franz. Literatur: des erstmals am 5. Dez. 1201 aufgeführten Mirakelspiels Le Jeu de Saint Nicolas.

Der Hl. Nikolaus (zuständig für das Wiederfinden verlorener Gegenstände) ist in dem Stück übrigens nur als Statue präsent. Im Mittelpunkt der so heterogenen wie bunten Handlung stehen liebevoll ausgemalte Kämpfe zwischen Heiden und Christen (wobei die Christen verlieren, die Heiden sich am Ende aber bekehren), lustige Verwicklungen um einen gestohlenen und von den Dieben aus Angst vor der Statue wieder zurückgebrachten Schatz sowie fabliauhafte Szenen im Wirtshaus.

Jean Bodel war nämlich auch Fabliau-Autor, allerdings auch ein fleißiger Lyriker in verschiedenen Gattungen und Verfasser einer der letzten Chansons de geste (=Heldentatenlieder bzw. -epen), der Chanson des Saisnes, in der es um die Kriege Karls des Großen gegen die Sachsen (=Saisnes) geht.

Bodel schrieb im pikardischen Dialekt, der um 1200 dank dem Mäzenatentum wohlhabender Patrizier in den relativ großen pikardischen Städten der wichtigste franz. Literaturdialekt neben dem anglonormannischen war.

nach: Prof. Gert Pinkernell,
Französische Literatur

Tags: 

Terminkalender

S M D M D F S
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 

Ferienhäuser

Hotels in Frankreich