Besançon, 25000

Stadt am Rand des Jura, Hauptstadt der Region Burgund-Franche-Comté und Präfektur des Departements Doubs (25).

Region: Burgund-Franche-Comté
Departement: Doubs (25)
PLZ: 25000
Einwohner: 116 914 Einw.
Fläche: 6 505 ha

Besançon, alte Hauptstadt des keltischen Stammes Sequaner und bedeutende Siedlung während der gallo-römischen Periode, liegt sehr malerisch im Jura an dem Fluss Doubs.

Das Stadtbild wird von der Zitadelle des Architekten Vauban dominiert. Sie wurde zwischen 1675 und 1711 erbaut, gleich nach der Besetzung dieses Gebiets durch die Truppen von Ludwig XIV. Als bedeutendes Meisterwerk der Militärarchitektur beherbergt die Festung heute mehrere Museen:

  • Musée de la Resistance
  • Musée d'Histoire Naturelle
  • Musée Populaire Comtois

Außerdem sehr sehenswert ist die Altstadt von Besançon. Hier findet man zahlreiche Gebäude, die von einer blühenden Vergangenheit zeugen:

  • Porte Noire aus der gallo-römischen Epoche
  • Kathedrale Saint-Jean, die noch auf die karolingische Bauweise zurückgeht und romanische Architektur mit der Gotik vereint
  • Palais Granvelle aus der Renaissance
  • Porte Rivotte aus dem 17. Jh. mit dem Wappen von Ludwig XIV.
  • Präfektur aus dem 18. Jh. u.a.

Zum Arrondissement von Besançon zählen noch die Kantone: Amancey, Audeux, Baume-les-Dames, Besançon-Est, Besançon-Sud, Boussières, Marchaux, Ornans, Pierrefontaine-les-Varans, Quingey, Rougemont, Roulans, Vercel-Villedieu-le-Camp.

Unsere Empfehlungen:

 

Terminkalender

S M D M D F S
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 

Ferienhäuser

Hotels in Frankreich