Alienor von Aquitanien

Königin von Frankreich (1137 - 1152), dann Königin von England (1154 - 1189)
 
Geburtsdatum: um 1122
Geburtsort: Poitiers
Sterbedatum: 1. April 1204
Sterbeort: Fontevraud-l’Abbaye
 
Alienor von Aquitanien war eine der schönsten, klügsten und reichsten Frauen ihrer Zeit. Sie wurde um 1122 als älteste Tochter des Herzogs von Aquitanien Wilhelm X. geboren. Nach dem Tod ihres Vaters im Jahre 1237 erbte sie das Herzogtum Aquitanien, das damals fast doppelt so groß war als die königliche Krondomäne. Im selben Jahr heiratete sie den Sohn des französischen Königs Ludwig VII., der praktisch gleich nach seiner Hochzeit zum Alleinherrscher des Königreichs aufstieg. Alienor gebar ihm zwei Töchter, Marie und Alix, fühlte sich jedoch am französischen Hof zu stark eingeschränkt, vor allem weil Ludwig VII. sie von der Politik fernhielt. Im Jahre 1152 leitete sie die Scheidung ein, der auf Grund der Blutsverwandtschaft zu Ludwig am 21. März 1152 entsprochen wurde. Im gleichen Jahr heiratete sie den englischen Thronfolger Heinrich Plantagenet, der zwei Jahre später zum König von England wurde. Heinrich hatte bereits das Anjou und die Normandie unter seiner Herrschaft und mit der Mitgift seiner Frau kontrollierte er ein Drittel Frankreichs.

Aus der Ehe von Alienor und Heinrich Plantagenet stammen acht Kinder, u.a. Richard Löwenherz und Johann Ohneland, die zukünftigen Könige von England.

Unsere Empfehlungen:

 

Terminkalender

S M D M D F S
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 
 
 

Ferienhäuser

Hotels in Frankreich