Adam de la Halle

(ca. 1235 – ca. 1285).

Adam, der auch „le Bossu“ (der Bucklige) genannt wurde, ist heute vor allem bekannt als der Autor von Le Jeu de la feuillée (1276/77), dem ersten satirischen Theaterstück der französischen Literatur. Hierin bringt er sich selbst, seinen Vater, seine Frau, Verrückte und Feen sowie diverse reiche Patrizier seiner Heimatstadt Arras auf die Bühne und karikiert sich und sie überwiegend boshaft in einer Serie von Szenen, die wie bissige Rundumschläge aus einer Lebenskrise heraus erscheinen (von der er sich offenbar gern durch einen Wechsel ins intellektuell lebendigere Paris befreit hätte).

Ca. 1284 (Adam stand inzwischen im Dienst des Grafen Robert von Artois) verfasste er in Neapel ein weiteres Stück, das Singspiel Le Jeu de Robin et de Marion. Dieses sollte zur Unterhaltung des franz. Heeres beitragen, mit dem Robert 1283 nach Neapel gezogen war, um dem jüngeren franz. Königssohn Charles d'Anjou (der seit 1266 König von Neapel-Sizilien war) zu helfen, das seit 1282 aufständische Sizilien zurückzuerobern.1) Die Handlung des Jeu de Robin et de Marion spielt in einer halb realistischen, halb konventionell-arkadischen Hirtenwelt und rankt sich um das traditionelle Pastorellen-Motiv, d.h. die Begegnung in freier Natur zwischen einem liebeshungrigen Ritter und einer jungen Schäferin (wobei im vorliegenden Fall Marion ihrem Robin treu bleibt und den Ritter abblitzen lässt – ähnlich wie es oft auch in den zahlreichen anderen, meist in Gedichtform verfassten "Pastourelles" geschieht).

Adam war in seinen jüngeren Jahren auch als Lyriker (und Komponist seiner Texte) nicht unbedeutend. Die reiche Tuchmetropole Arras verfügte zu dieser Zeit durchaus über ein eigenständiges geistiges Leben, z.B. mit regelmäßigen Wettdicht- und Wettsingveranstaltungen („puis“), in denen er sich profilieren konnte.
 
1) Frankreich war im 13. Jh. dank einer Serie tüchtiger Könige von Philippe II "Auguste" (1180-1223) bis zu Philippe IV "le Bel" (1285–1314) die politisch stärkste Macht in Europa! Die Wiedereingliederung Siziliens in das Königreich Neapel allerdings gelang für dieses Mal nicht.
 
nach: Prof. Gert Pinkernell,
Französische Literatur

Tags: 

Terminkalender

S M D M D F S
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 

Ferienhäuser

Hotels in Frankreich