Abri de Cap Blanc

Cap Blanc ist ein Abri im Vézère-Tal, ca. 6 Kilometer entfernt von Les Eyzies-de-Tayac-Sireuil in der Gemeinde Marquay. Der Abri wurde im Jahre 1909 entdeckt und ist auf Grund eines fast 13 Meter langen Reliefbandes berühmt, das vor 15 Tausend Jahren von Cro-Magnon-Menschen angefertigt wurde. Auf diese Weise stellt es eines der ältesten Beispiele der Monumentalskulptur in Frankreich dar. Die Hoch- und Tiefreliefs zeigen zwei Tiergruppen, hauptsächlich Pferde und Wisente. Die Farbreste auf der Felswand deuten auf eine Bemalung des Reliefs hin.
 
Außerdem fand man bei Ausgrabungen zahlreiche Werkzeuge, sowie ein Grabmal einer 20-jährigen Frau. Die einzigartige Bedeutung des Abris besteht daher in der gleichzeitigen Verwendung des Ortes als Wohnraum, Arbeits- und Kunststätte, sowie als Begräbnisplatz.
 
Der Abri Cap Blanc kann kostenpflichtig besichtigt werden. Führungen können bei der Grotte Font de Gaume gebucht werden und müssen mindestens einen Monat vorher reserviert werden.
Der prähistorische Fundplatz Cap Blanc wurde im Jahre 1979 zusammen mit anderen Fundorten im Vézère-Tal in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen.

Unsere Empfehlungen:

 

Terminkalender

S M D M D F S
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 

Ferienhäuser

Hotels in Frankreich