Geografie: Relief

Die Oberflächengestalt Frankreichs ist sehr abwechslungsreich, kein anderes Land besitzt so vielfältige Landschaften:

Ihre Verteilung ist nicht gleichmäßig. Im Norden dominieren hügelige Landschaften. Hier befindet sich das Pariser Becken, das fast ein Drittel des Nationalterritoriums umfasst. Die südliche Hälfte Frankreichs liegt deutlich höher, einen bedeutenden Anteil nimmt die Hochebene des Zentralmassivs ein. Lediglich im Nordosten des Landes an der Grenze zu Belgien befinden sich offene Ebenen, die mehrmals durch die Geschichte hindurch benutzt wurden, um in das französische Gebiet einzudringen. Dieser Unterschied zwischen dem gebirgigen Süden und dem flachen Norden war prägend für die geschichtliche Entwicklung Frankreichs.

Die Küstenlandschaft ist ebenfalls vielfältig: die Felsen in der Provence, die flachen Strände im Languedoc und die Sand-, Granit- oder Schieferküsten in der Bretagne, Kalkfelsen in der Normandie.

 

Tags: 

Terminkalender

S M D M D F S
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 

Ferienhäuser

Hotels in Frankreich